Wenn ich in meinem Leben etwas zweimal höre, dann lässt es mich in der Regel aufhorchen. So habe ich das erste Mal 2014 von Nia gehört und damals gedacht: "Tönt zwar interessant, aber dafür bin ich zu wenig fit." Das zweite Mal habe ich Anfang 2015 von Nia gehört und da wusste ich, nun kann ich es nicht mehr ignorieren ;-).

 

So habe ich im Februar 2015 meine erste Nia-Stunde bei Tamara Iacarrino in Solothurn besucht und obwohl ich in meinem Empfinden noch nicht fit war, hat es mir einfach Freude und Spass gemacht. Nach der ersten Stunde habe ich mich zentrierter und kraftvoller gefühlt. Seither ist Nia die ultimative Bewegungsform für mich. Nia liess mich meinen Körper und mein ganzes Dasein auf eine nie da gewesene Art entdecken und tut es noch immer. Die Freude an der Bewegung hat mein Leben in jeder Hinsicht positiv verändert.

 

Die Ganzheitlichkeit und die Tiefe, die das Praktizieren von Nia mit sich bringen, erfüllt mich immer wieder mit Freude und Hingabe. Das grösste Geschenk ist für mich, meinen Teilnehmenden dieses Gefühl der Freude vermittlen/schenken zu können.

 

Meine Nia Ausbildungen

 

November 2019                                                                  Moving to Heal, Israel (Wiederholung)

                                                                                             bei Debbie Rosas

September 2019

Blue Belt, Schondorf (Wiederholung)

bei Ann Christiansen


Januar 2019

White Belt, Solothurn (Wiederholung)

bei Ann Christiansen


Juli 2018

52 Moves Training, St. Gallen

bei Ann Christiansen


Juni 2018

Green Belt, Israel

bei Ann Christiansen


Januar 2018

White Belt, Bern (Wiederholung)

bei Ann Christiansen


Mai 2017

Moving to Heal, Bern

bei Siere Munro


März 2017

Blue Belt, Hamburg

bei Ann Christiansen


Januar 2016

White Belt, Bern

bei Ann Christiansen